mehr Bilder --> Schulgelände

Internationale Begegnungsschule

 

Internationale Begegnungsschule (IBS) - unser Konzept ist Zukunft!

Die Internationale Begegnungsschule soll

- eine internationale Schule für einheimische Kinder aller Bevölkerungsschichten und Nationalitäten sein,

- Kindern aus dem Ausland die Integration in das deutsche Schulsystem und in die deutsche Gesellschaft erleichtern

- und Kindern aus Darmstadt, deren Eltern zeitweilig im Ausland tätig sind, eine Vorbereitung auf das internationale Schulsystem ermöglichen.

Was sind die Ziele der internationalen Begegnungsschule?

Weltoffenheit als Grundhaltung, die Begegnung und das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen (Interkulturelles Lernen), Förderung der Muttersprachen und der Mehrsprachigkeit, frühe und verantwortungsvolle Förderung der Bilingualität, frühe Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Kompetenzen, Förderung der vorschulischen Bildung im Kindergarten.

Das Konzept der IBS begreift die öffentliche Schule als eine pädagogische Einheit von Klasse 1 bis Klasse 12 — unter Einbeziehung der vorschulischen Bildung im Kindergarten.

Die kontinuierliche Entwicklung auf der Grundlage eines pädagogischen und kurrikularen Gesamtkonzepts vom Kleinkind bis zumHeranwachsenden und die Verantwortung für den schulischen Erfolg ihrer Schülerinnen und Schüler kennzeichnen den besonderen pädagogischen Anspruch einer IBS.

International vergleichbare Leistungstandards und ein professionelles Schulmanagement charakterisieren die IBS als einen modernen Schultyp, der sich am internationalen Wettbewerb der Schulen orientiert.

Das Projekt „Internationale Begegnungsschule“ ist ein Schulentwicklungsprojekt – dessen Bedeutung über den Standort Darmstadt hinausweist:

Die IBS - 4 Chancen für das innerdeutsche Schulwesen!

Bei der Suche nach einem zukunftsfähigen Modell für das innerdeutsche Schulwesen hat man sich in Deutschland bisher auf den Spitzenreiter der PISA-Studie, Finnland, konzentriert und versucht, dessen Modell zu adaptieren.

Im Bereich der internationalen Bildung, die für unser exportorientiertes Land von großer Bedeutung ist, überlässt man das Feld den anglo-amerikanischen Konzepten der `International Schools´.

Die deutschen Auslandsschulen haben mit dem Schultyp „Begegnungsschule“ ein innovatives Schulkonzept entwickelt, das den Anforderungen an die Schule der Zukunft bereits in vielen Bereichen Rechnung trägt und dessen Leistungsfähigkeit sich im Wettbewerb internationaler Schulen weltweit bewährt hat.

Die Verwandtschaft mit dem innerdeutschen Schulsystem ermöglicht ohne weiteres, die Vorteile dieses Schulkonzepts für das innerdeutsche Schulwesen zu adaptieren und weiterzuentwickeln.
Dadurch ergeben sich vier Chancen für das innerdeutsche Schulwesen:

  1. eine Internationalisierung des öffentlichen Schulwesens
  2. die notwendige Anpassung des innerdeutschen Schulwesens an internationale Standards, die sich in internationaler Konkurrenz bewährt haben
  3. die Weiterentwicklung des innerdeutschen Schulwesens mit Hilfe eines „verwandten“ Systems
  4. die Vernetzung der deutschen internationalen Auslandschulen mit dem innerdeutschen Schulsystem, was wiederum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von international operierenden deutschen Unternehmen von größter Bedeutung ist

Die Initiative für eine Internationalen Begegnungsschule will diese Chancen aufzugreifen für den Bildungs-und Wirtschaftsstandort Darmstadt zu nutzen.

Einladungsvortrag zum Thema: „Zukunftsfaktor einer Wirtschaftsregion – Internationale Schule/Internationaler Kindergarten“ vor der IHK in Darmstadt am 24.04.2001

· Studie im Auftrag des Arbeitskreises Internationale Begegnungsschule „Linguistische Studie zur IBS“ von Frau Dr. Irma Marquardt
(Bei Interesse ist die Studie gegen einen Unkostenbeitrag an der Lichtenbergschule erhältlich)

· „Was bedeutet internationale Bildung im Rahmen der IBS“,14.03.2003

· „Leitbild Internationale Begegnungsschule (IBS) in Darmstadt“,  Entwurf vom August 2005

·· „Zukunftsfähige Elemente des Bildungskonzepts der IBS“,08.06.2005

· IBS Campus PPP „Erste Ausbaustufe Krippe und KiTa“, Projektkonzept Februar 2007

. IBS-Campus - Internationales Schulangebot 


letzte Änderung: 05.03.2008
nach oben Druck

Hinweise und Anregungen an Peter Herrmann

 

Ein schulisches Angebot für Kinder international ausgerichteter Familien 

Zukunftsfähige Elemente des Bildungskonzeptes der IBS 

Naturwissenschaftlicher Experimentalunterrichtim Rahmen der IBS 
Prof. Dr. Volker Wiskamp