mehr Bilder --> Schulgelände

Leuchturmschule für Sprachen und Begabtenförderung

Merkmale unseres Leuchtturms

1. Unser Fremdsprachenkonzept ist perspektivisch auf einen immer früheren Fremdsprachenerwerb in der Grundschule gerichtet.

2. Die Verknüpfung der Zweitsprache Englisch und der Naturwissenschaften im bilingualen Sach-Fach-Unterricht trägt den veränderten Anforderungen unserer Schülerinnen und Schüler im Studium und der globalisierten Arbeitswelt Rechnung.

3. Die Vielfalt unseres Fremdsprachenangebotes —neben Englisch als Erstsprache bieten wir — Latein, Französisch, Russisch und Spanisch als Zweitsprache an — entspricht dem europäischen Konzept der Mehrsprachigkeit.

4. Als deutsche Schule legen wir großen Wert auf die Förderung der deutschen Sprache als Muttersprache und Unterrichtssprache.

Daher bieten wir Deutsch als Zweitsprache für Kinder aus dem Ausland an - eine Maßnahme der Qualitätssicherung für den Deutschunterricht.

5. Seit vielen Jahren bietet die Lichtenbergschule im Rahmen ihres schulübergreifenden Sprachenzentrums Russisch als Muttersprache an.

Wir möchten — in Kooperation mit anderen Gymnasien - weitere europäische und außereuropäische Fremdsprachen anbieten.

6. Zur Sicherung von Kontinuität im Bildungsprozess arbeiten wir gemeinsam mit Grundschulen an Standards für gleitende Übergänge. Das Übergangsprofil für Englisch war hier der erste Schritt.

7. Unser Projekt zur Koordination der Sprachen fördert die Effizienz des Lernens und begegnet einem möglichen Qualitätsverlust durch den verkürzten gymnasialen Bildungsgang.

8. Unsere internationale Bildung findet ihren Abschluss in einem internationalen deutschen Abitur, das die Mehrsprachigkeit und die bilingualen Fähigkeiten unserer Schüler besonders heraushebt und zertifiziert.


letzte Änderung: 27.08.2010
nach oben Druck