mehr Bilder --> Schulgelände

Schadstoff-Analyse von Shisha-Rauch --- Jugend Forscht  2009

Mit einer selbstgebauten Rauchmaschine hatte ich seit 2007 eine umfangreiche Analytik von
Shisha-Rauch gemessen. CO, PAK's und Nikotin wurden systematisch gemessen, wobei die
Rauchgewohnheiten europäischer Jugendlicher Zugrunde gelegt wurden. Diese Studie ist die erste, die Aussagen über die Inhaltsstoffe des Rauchs bei gemeinschaftlich benutzten Wasserpfeifen macht. Basierend auf den Ergebnissen, dass die CO und PAK zu einem sehr hohen Prozentsatz aus der Kohle und nicht aus dem Tabak stammen, habe ich einen kohlebetriebenen Shishaofen entwickelt und die Shisha damit betrieben. Die CO und PAK-Werte einer Ofenbetriebenen Shisha fallen unter die NAchweisgrenze. Durch den Einsatz eines Shishaofens können die Schadstoffe aus der Kohle, die einen sehr hohen Prozentsatz der schädlichen Wirkung ausmachen, aus dem Rauch eliminiert werden.

Florian Loch(16)




zurück zu den Projekten


letzte Änderung: 06.01.2010
nach oben Druck