mehr Bilder --> Schulgelände

Die musikalische Glühbirne --- Schüler Experimentieren 2008

Um Musik zu übertragen braucht man Kabel oder man muss Funk verwenden. Wir fragten uns ob es nicht möglich ist, z.B. eine Glühbirne, die ja in einem Raum sowieso vorhanden ist, zu nutzen, um Musik zu übertragen.

Um das zu verwirklichen wollten wir nicht, wie bei Glasfaserkabel üblich eine Lichtquelle sehr schnell an und aus schalten, sondern Schwankungen in der Helligkeit der Lichtquelle erzeugen.

Die elektronische Information von Musik soll zusätzlich zu der normalen Stromversorgung auf eine Glühbirne geleitet werden. Die Glühbirne fängt, je nach Lautstärke der Musik, mehr oder weniger stark an zu flackern. Dieses Flackern ist fast nicht sichtbar, aber trotzdem kann eine Photozelle dieses Flackern wieder in schwankende Spannung umwandeln. Welche dann, von einem Verstärker und Boxen abgespielt wird.

Tom Ewen und Moritz Drechsler


Hier die Arbeit zum Download


Zurück zu den Projekten


letzte Änderung: 07.01.2010
nach oben Druck