mehr Bilder --> Schulgelände

Sport an der LuO

Meine Erlebnisse bei einem Fußballturnier in unserer Partnerstadt Brescia

(29.08.2018 bis 02.09.2018)

image1

Am 29.8.2018 fuhr ich mit meiner Mannschaft (FC Arheilgen 04 Darmstadt) nach Italien, da wir von Darmstadts Partnerstadt Brescia zu einem Internationalen Fußballturnier eingeladen worden waren. Als wir Darmstädter (elf Spieler, fünf Teamer, unser 18jähriger Trainer Luca Bergemann und zwei begleitende Elternteile) in Brescia ankamen, begann die Jugendbegegnung gleich mit einem Freundschaftsspiel gegen die französische Mannschaft aus Troyes. Wir gewannen mit 6:1.

Nach dem Abendessen gingen wir zur offiziellen Eröffnung. Am nächsten Tag wurden die Mannschaften Darmstadt (Deutschland), Troyes (Frankreich), Logrono (Spanien), Bethlehem (Palästina), Prealpino Brescia (Italien) und Casazza Brescia (Italien) begrüßt. Anschließend spielten wir unser erstes Spiel gegen Prealpino Brescia, das wir mit 4:0 verloren. Jedoch gewannen wir unser zweites Spiel gegen Bethlehem mit 1:0. Am dritten Tag spielten wir ein Volleyballturnier mit allen Mannschaften. Anschließend gingen wir zu einem Schloss, wo wir von oben auf ganz Brescia hinunterschauen konnten. Abends spielten wir unser Rückspiel gegen Prealpino Brescia, woraufhin wir mit 3:2 verloren. Unser zweites Spiel verloren wir auch und zwar mit 5:3 gegen Bethlehem. Somit mussten wir am 1.9.2018 gegen die französische Mannschaft Troyes um Platz 5 und 6 spielen. Am dritten Tag gehörte ein Besuch aller Mannschaften im Shoppingcenter zum Freizeitprogramm. Vor unserem letzten Spiel motivierten die Fans uns nochmal. Dank der lautstarken Unterstützung von ca. 300 Zuschauern gewannen wir das Endplatzierungsspiel nach einem stark gehaltenen Elfmeter. Am Ende des Turniers gab es eine feierliche Siegerehrung.

image3

Am letzten Tag gingen wir alle gemeinsam in eine katholische Kirche. Alle Mannschaftskapitäne hielten eine Rede über die Bedeutung des Zuhörens. Es wurde gesagt, dass das Zuhören eine der größten Künste im menschlichen Zusammenleben sei. Es ist im kleinen, aber auch im internationalen Zusammenhang wichtig, anderen Menschen zuzuhören, damit man sich gut versteht und keine Missverständnisse entstehen.

Danach folgte die Verabschiedung. Nach dem Mittagessen fuhren wir zurück nach Darmstadt.

Die viertägige Begegnung in Brescia fand statt, damit wir Jugendlichen aus fünf verschiedenen Ländern uns kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen konnten. Es sind auch Freundschaften entstanden, da wir durch unser Sportprogramm viel Spaß miteinander hatten. Ich würde jedem die Teilnahme an solch einer internationalen Jugendbegegnung empfehlen, da man auf spielerische Weise andere Sprachen, Kulturen und Lebensweisen kennenlernt und Freundschaften schließen kann.

image2


Autor: Khalid Sahraoui (7d, HIL)


21.09.2018 SC, ZI


letzte Änderung: 21.09.2018
nach oben Druck