mehr Bilder --> Schulgelände

Jugend forscht-Vorrunde Hessen-Süd 2/2011 im Fraunhofer-Institut Darmstadt:

Der Wettbewerb Schüler experimentieren und die Vorrunde Jugend forscht fanden am 21. Februar 2011 wieder im Fraunhofer Institut Darmstadt statt. Die LuO reichte wiederholt die meisten Arbeiten ein und war mit 3 ersten Plätzen und 2 zweiten Pläten sowie einer Teilnahme so erfolgreich, dass nach dem "Schulpreis 2010" im letzen Jahr jetzt der "Talentförderpreis 2011" gewonnen wurde. Die erfolgreichen Arbeiten waren:

Vorrunde Jugend forscht:

1. Preis im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften für Sarah Rosenblatt und Lukas Schneider (Angrit Meteorit NWA2999 — Unbekannte Herkunft). Den beiden ist, mit der tollen Unterstützung durch Professor Brenker und viel (Nacht-) Arbeit, wahrscheinlich der erste wissenschaftliche Nachweis eines Meteoriten vom Merkur gelungen!? Gratulation und viel Glück und Erfolg in der nächsten Runde zur Ausscheidung für den Bundeswettbewerb in der Merckhalle!
Außerdem nahm Oleksandr Yampolskyy an dem Wettbewerb mit seiner Arbeit "Reinigungsmittelrückstände und Gefahren für Kleinkinder" im Fachbereich Chemie teil.
Die Arbeit über "Feinstaubuntersuchungen im Wohnraum" von Michael Grigroijan, David Kasdorf und Danial Talebi bei Professor S. Weinbruch im Fachbereich Geologie wird erst nächstes Jahr fertig.

Schüler experimentieren Endrunde 2/2011 im Fraunhofer-Institut Darmstadt:

1. Preis: im Fachgebiet Arbeitswelt: Felix Divo (Die Untersuchung von Tierpräparaten auf Gifte)
1. Preis im Fachgebiet Technik: Stephan Figge (Elektrocityroller)
2. Preis im Fachgebiet Technik: Lauritz Kramberger-Kaplan (E-Schwelle)
2. Preis im Fachgebiet Biologie: Robin Künzel (Beseitigung von Mandelpropfen durch natürliche Stoffe)

P1030428

 

Gratulation,  Dank an die Eltern sowie weiteren Helfern im Hintergrund und: Weiter so! :-)


letzte Änderung: 13.03.2011
nach oben Druck