mehr Bilder --> Schulgelände

CertiLingua

CertiLingua 2014 Abiturverleihung

Robin Thome mit Certi-

lingua-Zertifikat 2014

Das CertiLingua Exzellenzlabel für mehrsprachige europäische und internationale Kompetenzen zeichnet Schülerinnen und Schüler aus, die mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer und internationaler Dimension nachgewiesen haben.

Dieses Exzellenzlabel soll den Schülerinnen und Schülern den Zugang zu international orientierten Studiengängen erleichtern und berufliche Perspektiven im europäischen und internationalen Umfeld ermöglichen.

Der CertiLingua-Flyer gibt einen Überblick über die grundlegenden Anforderungen und Vergabekriterien sowie die Partner aus Wirtschaft und Forschung, die CertiLingua unterstützen. 

hier (zweiseitiger Flyer)

Die Lichtenbergschule ist  eine von derzeit 27 anerkannten hessischen CertiLingua-Schulen. Gerade im Hinblick auf unser bestehendes Fremdsprachenangebot, das bilinguale Angebot und die vielfältigen Austauschprogramme und Praktikumsaktivitäten bietet das Zertifikat besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern eine wertvolle Zusatzqualifikation zum Abitur. 

Wir gratulieren dem Abiturienten Janik Wilhelm herzlich zur Verleihung des CertiLingua-Zertifikats 2015. 


Die Schulgemeinde der LuO gratuliert dem Abiturienten Robin Thome ganz herzlich zur Verleihung des CertiLingua-Zertifikats 2014.


Die Schulgemeinde der LuO gratuliert den Abiturientinnen und Abiturienten:
 
Luisa Klein
Hoang Ha Nguyen
Teresa Plauk
Carolin Schröder
Bernadette Simon
Annika Storm
und Marc Wambold

 

ganz herzlich zur Verleihung des CertiLingua-Zertifikats 2013.


Vergabekriterien für CertiLingua

1. Fremdsprachen:

• Beide modernen Fremdsprachen werden bis zum Abitur belegt.

• Nachweis von Sprachkompetenzen entsprechend der Niveaustufe B2 in beiden   modernen Fremdsprachen. Dies bedeutet, dass in beiden Sprachen in allen Halbjahren (Q1 - Q3) im Schnitt 10 NP erreicht wurden. Der Nachweis von externen Sprachenzertifikat (DELF — bzw. Cambridge-Zertifikat) Niveau B2 ist vorteilhaft aber nicht zwingend erforderlich.

2. Unterricht in einem bilingualen Sachfach

Bilingualer Unterricht in der Oberstufe im Umfang von mindestens 2 Wochenstunden. Dies kann erfolgen durch die Belegung mind. eines bilingualen Grundkurses. Auch in diesem Bereich müssen die Kurse der Q1 - Q3 mit mindestens 10 NP abgeschlossen werden.

3. Nachweis von europäischer und internationaler Kompetenz

sowohl als Wissens- als auch als Handlungskompetenz

• Interkulturelle Handlungskompetenz durch die erfolgreiche Teilnahme an einem mindestens 5-tägigen internationalen Berufspraktikum oder im Rahmen eines mind. dreimonatigen Auslandsschulbesuchs. Das Projekt ist zu dokumentieren und inkl. Reflexion schriftlich nachzubereiten.

• Wissenskompetenz : das Fach Politik und Wirtschaft wird bis zum Abitur belegt und der/die Fachlehrer/in kann das Niveau ELOS 4 , d.h. den Erwerb von Wissen zu europäischen Themen, in der Q3 bescheinigen, z.B. auf der Grundlage einer Klausur zum Schwerpunkt „Internationale Beziehungen“ oder einer erfolgten Rechercheleistung zu einer Themenstellung mit internationaler Schwerpunktsetzung. Die Noten von Q1 - Q3 müssen im Schnitt 10 P betragen.

Stand September 2015


letzte Änderung: 27.01.2016
nach oben Druck



Anregungen und Fragen zu CertiLingua:

Silke.Nenke@luo-darmstadt.eu






certilingua_europa

Ein Kooperationsprogramm der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und der Länder Estland, Finnland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweden, Tschechische Republik, der Stadt Perm (Russland) sowie der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und der deutschen Auslandsschulen.