mehr Bilder --> Schulgelände

Jesus Christ Superstar

Bilder aus der Aufführung am 14.6.2012

Applaus 2

02 Heaven on 2 Christina

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

21 Kreuzigung 2

Zugabe3

21 Kreuzigung 2

 

Resonanz des Publikums

Das Projekt "Jesus Christ Superstar" war eine Veranstaltung für die Angehörigen der Schulgemeinde. Deren Resonanz war überwältigend, nachfolgend werden einige Stimmen widergegeben:

Lieber herr Jourdan,

wir möchten Ihnen auf diesem Wege vielmals zu dem außerordentlich gelungenen JCS-Projekt gratulieren!!! Es war einfach fantastisch und wir sind immer noch begeistert und dankbar, dass wir zum Abschluss der Schulzeit unserer Kinder etwas so ganz Besonderes erleben durften!

Vielen Dank für Ihren unglaublichen Einsatz und all Ihre Mühe!                                            (Eltern einer Abiturientin)

+ + + 

Liebes JCS-Team,
am Donnerstag Abend waren wir, mein Mann, meine Tochter aus der 5. Klasse, ein befreundeter Junge aus der 7. Klasse (Waldorfschule) und ich, neugierig, jedoch ehrlich gestanden ohne besondere Erwartungen, bei der Aufführung Jesus Christ Superstar.... Wir sind vollkommen überwältigt und auch sehr begeistert, und überrascht von dem, was wir da erlebt haben. Ihnen ist da zusammen mit den 100 Menschen, die mitgewirkt haben wirklich etwas Spektakuläres gelungen.

Ich finde, daß es nicht allzu leicht fällt, als neue Eltern und Kinder mit der unübersichtlich großen Lichtenbergschule "warm zu werden" solche mitreißenden Erlebnisse tragen doch sehr dazu bei, naja und der Waldorfschüler war auch mehr als beeindruckt..... Für uns als Eltern war es schön zu erfahren, daß auch die Musik in der Lichtenbergschule auf solch einem hohen Niveau gepflegt wird.....

(Mutter 5. Klasse)

+ + +

Sehr geehrter Herr Jourdan,

... Auf diese Weise ist „ihre“ Truppe zu einem Kreuz gekommen und ich zu einem besonderen und beeindruckenden Erlebnis. Das Reinschnuppern am Samstagmorgen zur Kreuzanprobe bei den Vorbereitungsarbeiten, ließ mich schon erahnen, was da durch Enthusiasmus, Mühe und zähe Arbeit seitens Schülern, unterstützenden Lehrern und Helfern im Entstehen war.

Die gestrige Aufführung empfand ich als überwältigend und hätte mich jemand gestern Abend direkt nach der Aufführung nach meinem Eindruck gefragt, so hätte ich wohl spontan nicht die richtigen Worte gefunden, um das auszudrücken, was mich tief bewegt hat.

Der tosende Applaus des Publikums war ein wirklich verdienter Lohn für dieses Werk. Es war nicht der übliche stützende und schützende Applaus von „Hubschrauber-Eltern“ für ihre Kinder, es war eine spontane stehende Ovation als Anerkennung für dieses Gemeinschafts-werk, als Äußerung ihrer Begeisterung dafür, dass über hundert Menschen, wie Sie so schön in ihrer Einleitung sagten „hierarchieübergreifend“ füreinander das Beste gegeben haben.

Es war natürlich auch die Bewunderung für die tragenden Solisten, die gesanglich und im Ausdruck eine unerwartet beeindruckende Leistung geboten haben. Aber es ist auch die Anerkennung des enormen Mutes all derjenigen, die sonst in der 2. Reihe stehen und die sicherlich heftig mit sich gerungen haben, vor so vielen Leuten aus sich heraus zu gehen, die dem Risiko getrotzt haben, sich ungeschützt im Orchester durch einen falschen Ton oder auf der Bühne oder das schlichtes Vergessen des Textes zu blamieren.

Ich habe auch die aufgerissenen Augen und die gebannte Aufmerksamkeit von Schülern im Publikum gesehen. Die Begeisterung, beim nächsten Projekt mitmachen zu wollen, ist spontan sicherlich da! Vielleicht führt es aber auch nur dazu, die nächste Hängepartie beim elterlich verordneten Musikunterricht durchzustehen, weiter zu machen, sich durchzubeißen und zu üben bis das Stück sitzt. Allein das wäre schon eine tolle Nebenwirkung!

Ihnen und ihren unterstützenden Kolleginnen und Kollegen meine Anerkennung für dieses „Herauskitzeln“ von Fähigkeit, die viele der Schüler an sich selbst vorher nie vermutet hätten!

Und ein großes Lob an all die Schüler, für deren Durchhaltevermögen, den Ehrgeiz und Mut, teils verborgen sitzende Fähigkeiten ans Tageslicht gefördert zu haben. Danke!

(Vater 7. Klasse)

+ + +

Lieber Herr Jourdan,

ich schreibe Sie an mit der Bitte, allen Beteiligten meine absolute Hochachtung mitzuteilen.
Wir waren gestern abend Mittwoch in der Vorstellung und ich habe dort in dieser "alten Turnhalle" gesessen, habe Raum und Zeit vergessen, war nur noch Bestandtel dieser Musik und des Spieles. Das Musical wurde so wunderbar umgesetzt, so perfekt vorgetragen - die Qualität war sehr sehr gut.

Ich hatte Gänsehaut, immer wieder. Es hat mich dermassen angesprochen. Wenn ich könnte, würde ich es mir nochmals ansehen und vor allem weiter empfehlen.

Es ist eine so wunderbare Leistung, die alle dort erbracht haben. Ich hatte einen so schönen Abend, so wunderschöne Momente. Herzlichen Dank dafür. Die Turnhalle war wie verzaubert, man hat sie gar nicht mehr wahrgenommen, so sehr hat das Vorgeführte mich in Beschlag genommen. Solche Momente sind so selten und einzigartig in unserer heutigen Zeit.

Meinen tiefen Dank dafür. Ich freue mich auch sehr darüber, dass meine Tochter im Chor Mitglied dieses Musicals sein durfte. Es wird für sie eine bleibende Erinnerung sein.

(Mutter einer Chorsängerin)

+ + +

Hallo liebes JCS-Team,

ich möchte euch herzliche Glückwünsche und ein riesen Lob aussprechen! Ich war gestern Abend in eurer letzten Vorstellung und war zutiefst begeistert und beeindruckt. Ihr ward absolut genial. Ich liebe dieses Musical und kenne den Film nahezu auswendig und eure Umsetzung war dermaßen professionell und toll, dass wirklich keine Wünsche offen blieben.

Ein besonderes Lob und meine Bewunderung vor allem an die DarstellerInnen von Jesus, Judas, Maria und Pilatus: Wahnsinn, wie gut ihr seid! Gesang, Schauspiel- alles! Große Klasse!

Das soll nicht die Leistung der anderen DarstellerInnen, in Chor und Tanz, schmälern, denn das Gesamtbild war ein Traum! Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Erfolg feiern. Ich bin gespannt auf ein nächstes Projekt!

(Studentin)

 

 

Impressionen aus den Proben und Konzerten

 

Generalprobe am 11.06.2012

P1100152

P1100152

P1100152

P1100152



Das Team bei der Vorbereitung vor der Premiere am 12.06.2012


P1100164

P1100164

P1100164

P1100164

P1100164

P1100164

P1100167P1100167


Impressionen nach gelungener Premiere

P1100179

P1100179

P1100179

P1100179

P1100179

P1100179



Herodes beim Pausensnack

P1100167


Der Sound wurde von einem professionellen Team (LSD Darmstadt) gesteuert und überwacht. Für die geduldige und stets hilfreiche Unterstützung sowie das tolle Klangerlebnis bedanken wir uns sehr herzlich.

P1100145P1100145


Der Förderverein unserer Schule unterstützte das Projekt in wundervoller Weise durch die Anschaffung eines neuen E-Drums samt eigenem Monitor-System. Auch die Absicherung der nicht unerheblichen Kosten für die Tontechnik wurde durch den Förderverein getragen. Alle Beteiligten bedanken sich hierfür sehr herzlich. Ohne diese Hilfe wäre die Durchführung des Projektes nicht möglich.

P1100117

 
 


 

 


letzte Änderung: 02.07.2012
nach oben Druck