mehr Bilder --> Schulgelände

Spanisch

Europawoche: Guernica (1937)




In diesem Jahr werden die Spanischkurse der Jahrgangsstufe 8 mit einem sehr spannenden und kreativen Projekt an der Europawoche teilnehmen.

Bei uns sprudelt es nur so vor Kreativität. Schon in diesem frühen Stadium macht sich schon ein guter Fortschritt bemerkbar. Egal, ob über den historischen Hintergrund recherchiert, oder das Bild koloriert wird, hat jeder an seinem Projekt Spaß. Es herrscht eine angenehme Atmosphäre, und trotz der zwei Klassen in dem Raum ist es verhältnismäßig still. In den Klasse sind wir auf 9 Projekte gekommen, die alle interessant sind und trotzdem sich alle unterscheiden, auf ihr Art und Weise. Wir werden auch die gesamte Schule bzw. die Schüler, von der 5. Klasse bis hin zur Q-Phase, mit einbeziehen,sowohl mit Fragebögen,als auch mit ihrer eigenen Meinung.Es wird nicht nur das Bild selbst, sondern auch Picasso als Thema behandelt.

Wir freuen uns jetzt schon auf den großen Abend,an dem wir unsere erarbeiteten Projekte vorstellen dürfen.


Einige Projekte werden wir genauer unter die Lupe nehmen, und diese auch näher beschreiben. Berichte dazu werden in den nächsten zwei Wochen immer mittwochs und freitags kommen.

geschrieben von Nejla Kalic, Louis Charton und Nadine Habash (8b)



Heute beginnen wir mit den Vorstellungen der Projekte. Es werden wahrscheinlich immer 2-3 Projekte pro Bericht veröffentlicht. Wir hoffen, dass die Berichte euer Interesse an unseren Projekten erwecken und ihr viel Spaß beim Lesen habt.

Die Collage

Das erste Projekt was wir euch vorstellen, ist die Collage zum Bild „Guernica“.

Das Collagen-Team beschäftigt sich mit den Motiven und den verschiedenen Figuren des Bildes. Sie nehmen das Bild zuerst genauer unter die Lupe und filtern dann heraus was für Figuren enthalten sind, dann wird nach den Figuren, die sie erkennen konnten, im Internet als reales Wesen gesucht. Nun wird das reale Motiv der Figur in die Collage eingefügt. Zum Schluss werden alle Motive zusammen getan und es entsteht das Gleiche, aber doch andere Bild.

Das Kolorieren

Das Team rund um das Kolorieren des Bildes, hat sich mit den Gefühlen und Gemeinsamkeiten der Figuren aus dem Bild beschäftigt. Sie haben herausgefunden, dass einige Motive aus dem Bild zusammen hängen, obwohl man das nicht unbedingt auf den ersten Blick sieht. Diese wollen sie in Farben ausführen und zeigen, dass es einige Zusammenhänge gibt, die man nicht unbedingt erwartet. Es werden mehrere Vorlagen gestaltet und am Ende übereinander gelegt.

Die Gefühlsgruppe

Diese setzte sich speziell mit den Gefühlen des Bildes aus und schreibt diese, welche sie hineininterpretiere, auf die Rückseite, der von ihnen ausgeschnittenen Puzzle-Teile, des Bildes in allen möglichen Sprachen auf. Sie selber bemerken während der Zusammenarbeit, dass es sehr barbarisch gewesen sein muss, was Picasso mit dem Bild Aussagen wollte.

Das Puzzle

Bei dem Puzzle werden die einzelnen Teile des Bildes zerlegt und zum Schluss von seinem Betrachter so zusammengefügt, wie dieser glaubt,dass das Bild sei richtig. Um sicher zu gehen, dass das selbst kreierte Puzzle auch wirklich zu schaffen ist oder wenigstens eine mögliche Endfassung zu Stande kommt, wurde der erste Versuch manchen Lehrern vorgelegt. Da nicht alles auf Anhieb perfekt laufen kann dauerte es auch bei den Lehrern ein wenig länger um das Puzzle zu lösen und so wird jetzt schon wieder fleißig an Verbesserungen gearbeitet.

Zum Schluss fragten wir die vier Gruppen nach ihren Eindrücken zu dem Bild und alle waren sich einig: Es ist alles interessant dargestellt, jedoch auch sehr chaotisch und doch so faszinierend und fassettenreich geschildert. Der Zusammenhang von Krieg und Verständnislosigkeit ganz neu in Verbindung gebracht, macht das Bild einzigartig. Alle Gruppen machen große Fortschritte und um nicht zu viel zu verraten hören wir jetzt hier auf, damit ihr bald wieder was neues zum Lesen habt (voraussichtlich Freitag).

Geschrieben von Nejla Kalic und Nadine Habash (8b)



¡ Felices Pascuas ¡ Frohe Ostern ! La Semana Santa es una fiesta religiosa que empieza con la primera luna llena de primavera. En la Semana Santa se recuerda la vida de Jésus desde su entrada en Jerusalén, montando en un burro, hasta su resurrección depués de ser crucificado. También es una semana de vacaciones para los niños. No tienen que ir a la escuela. Durante la Semana Santa pasan muchas procesiones por las ciudades españolas.

Miles de personas llenan las calles. Los nazarenos o penitentes son personas que participan en las procesiones de Semana Santa. Acompañan a los tronos. Van vestidos con una túnica y un capirote. Os deseamos ¡Felices Pascuas! y ¡ Unas vacaciones estupendas ¡ El curso de español clase 7 y los profes

  kaputzenmenschen

IMG_0070 

ostern 




¡ENCANTADOS DEL TANGO!

Bild009 (2)

Bild012 (2)

¡Hola chicas y chicos! Vamos a contaros algo sobre nuestro tiempo con la escuela de baile „Encantado del Tango”.

Am Freitag, den 8. März, wurde uns, dem Spanischkurs der neunten Klasse (Fr. Müller), der ‘Tango Argentino‘ vorgestellt. Dabei lernten wir den Grundschritt und den ‘ocho‘ kennen. Der ‘ocho‘ ist ein Grundschritt der Frau, der eine Acht beschreibt. Von Andrés und seiner Tanzpartnerin, beide Tanzlehrer der Tanzschule „Encantado del Tango“ in Pfungstadt, bekamen wir eine Vorführung des Tanzes aus Lateinamerika, der aus Improvisation, Emotion und Leidenschaft aufgebaut ist.

Wir hatten sehr viel Spaß und hoffen auf eine Wiederholung!

Unsere weiteren Eindrücke:
„¡Fue muy impresionante!“

„!La clase fue muy divertida!”

„Nos gustó mucho bailar un baile desconocido”

„Fue muy interesante aprender cosas de otras culturas”

Saskia Heineken 13.3.2013


Interessierte Schülerinnen der Klassen zwölf und dreizehn konnten am 09.11.2010 an einem Informationstreffen der Organisation ASET teilnehmen, das vom SBO und der Fachschaft Spanisch gemeinsam organisiert wurde. Die Verwaltungsleiterin Frau Bellgardt reiste aus Madrid an, um das Projekt zu präsentieren. Es handelt sich hierbei um eine zweijährige Ausbildung an einer Berufsschule in Madrid, wobei die Theorie auf Deutsch unterrichtet wird und die Praxis in den Firmen auf Spanisch gelernt wird.

Die Schule besteht seit 1982 und man erhält dort neben einer sowohl in Deutschland als auch in Spanien anerkannten Berufsausbildung ein Cambridge Certificate für Business English und eine Bescheinigung über Informatikkenntnisse.

Die Unternehmen bei denen man ausgebildet werden kann, sind unter Anderem Lufthansa, Air Berlin, GlaxoSmith Kline, Mercedes Benz, Volkswagen und die Deutsche Bank.

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein duales Studium zu machen.

 

BILD2344BILD2342BILD2343

Bilder anklicken

 

Ese martes, el9 de noviembre, una representante de ASET (Asosiación Hispano-Alemana de Ensenanzas Técnicas de Madrid) visitó la Lichtenbergschule para hablar a los estudiantes sobre una Formación Empresanial en Madrid. ASET es una asociación que mantiene una escuela en cooperación con empresas multinacionales asentados en Espana. La formación se base en el sístema dual alemán. Dura dos anos y abarca 6 semanas de teorìa en ASET alternado con con 9 semanas de prácticas en las empresas formadoras. La formación comienza todos los anos el día 1 de septiembre.

90% de los estudiantes son alemanes, pues es muy fácil de encontrar nuevas amigos. Las clases son pequenas, aproximadamente 12 alumnos por clase. Los miembros de ASET-Madrid son entre otros la Commerzbang AG, Deutsche Bank, Lufthansa Cargo AG, Mercedes Benz Espana y Siemens. Es también possible de hacer una carrera dual en una universidad en Espana con EWA.

Si tú quieres saber más de la formación empresarial con ASET o de un estudio dual con EWA, puedes mirar en el internet a www.aset.es o consultar a Senora Baensch o Senor Schwiewe.

 


letzte Änderung: 29.04.2015
nach oben Druck